So geht es mit der Mo­der­ni­sie­rung voran

Der se­ri­en­mä­ßi­ge Umbau der Fahrzeuge erfolgt ab Frühjahr 2018. Neben der Mo­der­ni­sie­rung des In­nen­raums werden die Fahrzeuge technisch gewartet, außen neu lackiert und mit Graf­fi­ti­schutz versehen. Die Fahrzeuge werden nach­ein­an­der aus dem Betrieb genommen, in den DB-Werk­stät­ten Nürnberg und Krefeld über­ar­bei­tet und an­schlie­ßend wieder ein­ge­setzt. Die Mo­der­ni­sie­rung der gesamten Fahr­zeug­flot­te soll 2020 komplett ab­ge­schlos­sen sein. Der erste Musterzug ist bereits im Frühjahr 2018 fertig und dient als Vorlage für den Umbau der übrigen 237 Fahrzeuge vom Typ ET 423.

Um die Stärke der Fahr­zeug­flot­te während der Mo­der­ni­sie­rungs­pha­se zu halten, werden parallel zu den heute bereits ver­keh­ren­den 15 Fahr­zeu­gen des Typs ET 420 bis zu 21 ge­brauch­te Fahrzeuge desselben Typs in die Flotte in­te­griert. Sie werden nach Abschluss der Mo­der­ni­sie­rungs­maß­nah­men die S-Bahn-Flotte ver­stär­ken.