Funk­ti­ons­be­rei­che werden klarer getrennt

Der Mehr­zweck­be­reich an beiden Enden der Fahrzeuge wird so umgebaut, dass sich Radfahrer, Roll­stuhl­fah­rer und andere Fahrgäste weniger in die Quere kommen. Im neuen Familien- und Grup­pen­be­reich finden selbst größere Gruppen Platz.

Anstelle der kon­ven­tio­nel­len Sitze an beiden Enden der Fahrzeuge tritt ein neuer Familien- und Grup­pen­be­reich. Dort sind die Sitze als Eckbank an­ge­ord­net, so dass selbst größere Gruppen Platz finden.

Der an­gren­zen­de Mehr­zweck­be­reich wird so umgebaut, dass zwischen Rad­fah­rern, Roll­stuhl­fah­rern, Personen mit Kin­der­wa­gen und anderen Fahr­gäs­ten weniger Nut­zungs­kon­flik­te entstehen. Zu­sätz­lich zeigen Pik­to­gram­me, welche Bereiche für welche Nutzung vor­ge­se­hen sind. Von außen ist der Mehr­zweck­be­reich künftig deutlich leichter erkennbar, dank großer Pik­to­gram­me über den Türen.